empfindliche Zähne

//empfindliche Zähne

empfindliche Zähne

Empfindliche Zähne

 

Heißes und Kaltes, Süßes und Saures sind für überempfindliche Zähne schmerzhaft, obwohl der Zahnarzt keine Karies entdeckt hat. Der Schmerz geht wieder zurück, sobald der Reiz vorbei ist.

Trotzdem mindert er die Lebensqualität. Schmerzen auf überempfindliche Zähne können sehr stark sein.Freiliegende Zahnhälse sind meistens die Verursacher . Der mit dem harten Zahnschmelz bedeckte Teil des Zahnes liegt sehr oft frei in der Mundhöhle. Zahnhälse werden empfindlicher. Von Natur aus sind sie mit Knochen umgeben und benötigen deshalb keinen zusätzlichen Schutz. Der Knochen kann aber wegen falscher Putzmethode zurückgehen.  Säuren. greifen die Zähne zusätzlich an. Die Säuren  sind in Obstsäften oder auch beim Wein. Auch der Trend, Apfelessig zur Diätunterstützung erhöht den Säurewert im Mund. Patienten mit Sodbrennen sowie Ess- und Brechsüchtige leiden unter schmerzempfindlichen Zähnen und Zahnerosionen.

Einige Patienten haben im Speichel eine starke Schutzkraft, um Säuren zu neutralisieren. Chemisch nennt man dies „Pufferkapazität“. Wichtig ist es, direkt nach einer Säureattacke auf die Zahnpflege zu verzichten. Deshalb kann es bei wenigen Patienten sinnvoll sein, nicht nach dem Essen, sondern vorher die Zähne zu putzen.

Karies führt auch zum Schmerz . Die Füllungstherapie ist hier die richtige Lösung. Neu gelegte Füllungen und Kronen reizen auch den Zahnnerv. Dieser Schmerz geht von alleine nach einiger Zeit weg. Manche Kauprobleme sowie Knirschen führen auch zu überempfindlichen Zähnen.

Überempfindliche Zähne durch falsche Putztechnik

Durch zu hohen Putzdruck kann der zahnumgebende Knochen abgerieben und  ein keilförmiger Defekt in die Wurzel durch schlechte Putztechnik eingeprägt werden. Die Kraft der Zahnbürste auf die Zähne sollte nicht höher als 150 Gramm sein.

Patienten mit freiliegenden Zahnhälsen sollten mit einer anderen als der üblicherweise empfohlenen Putztechnik putzen. Auch durch die von Bakterien ausgelöste Parodontitis kann der Knochen zurückgehen.

Behandlungsmöglichkeiten

Zahnpasten mit weniger Abrasivmitteln sind sinnvoll. Fluoride zur Härtung der Wurzeln, als Spüllösung oder als Lack, der beim Zahnarzt aufgetragen wird, sind sehr nützlich. Es gibt auch neue Medikamente, die der Zahnarzt mit Laser auf die empfindliche Zahnwurzel aufträgt. Laserbehandlung hat sich sehr gegen schmerzempfindliche Zähne bewährt.

Zahnarzt Dr. Hayim in Essen berät Sie gerne in seiner Zahnarztpraxis über verschiedene Möglichkeiten, wie man überempfindliche Zähne behandelt.

2018-02-24T14:10:33+00:00