IST PZR wichtig?

//IST PZR wichtig?

IST PZR wichtig?

Professionelle Zahnreinigung ist sehr sinnvoll

Die Intensivreinigung der gesamten Mundhöhle durch die Zahnmedizinische Prophylaxeassistentin ist der Sinn der professionellen Zahnreinigung. PZR verbessert nicht nur die Ästhetik der Zähne , sondern senkt deutlich das Risiko an Karies und einer Parodontitis zu erkranken.

Die Bakterienbeseitigung in der Mundhöhle wirkt  auch sehr positiv auf die Behandlung von Diabetes, Herz-Kreislauferkrankungen, Lungenerkrankungen sowie Magen- Darmerkrankungen aus.  Bakterien stehen auch durch parodontale Infektionen in Zusammenhang mit Frühgeburten und anderen Schwangerschaftskomplikationen.

Für wen ist die Professionelle Zahnreinigung notwendig

Besonders Patienten, die ein hohes Kariesrisiko aufweisen oder an einer Zahnfleischentzündung (Gingivitis) leiden, sollten  die professionellen Zahnreinigung intensiv alle 4 Monate in Anspruch nehmen.. Bei dieser Prophylaxe Behandlung werden  die Zähne von Zahnstein und Plaque gesäubert. Die Beläge, die Bakterien enthalten, werden beseitigt. So kann Karies verhindert und das Zahnfleisch vor einer Entzündung geschützt werden. Bei einer Parodontitis (Zahnfleischentzündung) ist die professionelle Zahnreinigung als vorbereitende Maßnahme vor der Parodontaltherapie unerlässlich.

Professionelle Zahnreinigung ist auch für Kinder sinnvoll

Ab dem 6. Lebensjahr macht es Sinn, Kinder zu einer professionellen Zahnreinigung beim Zahnarzt zu behandeln, um Plaque auf den Zähnen zu reinigen. In diesem Alter brechen meistens  die ersten bleibenden Zähne durch. Es ist für die Gesundheit eines Kindes wichtig, wenn Plaque und Zahnstein von Anfang an regelmäßig entfernt werden.

Heute versucht man in einer modernen Zahnarztpraxis schon ab dem 6. Lebensmonat, die Kleinkinder im Rahmen der Frühuntersuchung spielerisch an den Zahnarztbesuch zu gewöhnen. Karies an den Milchzähnen kann eine bakterielle Infektion auslösen, die auch die bleibenden Zähne angreifen kann. Auch der frühzeitige Verlust eines Milchzahns wirkt sich negativ auf die bleibenden Zähne aus,weil sie haben eine Platzhalterfunktion haben. Wenn diese Funktion verloren geht, kommt es zu Fehlstellungen und eine unnötige kieferorthopädische Behandlung steht vor. Je früher Kinder und Jugendliche den korrekten Umgang mit einer guten Zahnreinigung zu Hause mit Zahnbürste und Zahnseide lernen, wird später die tägliche Zahnpflege zum normalen Tagesablauf gehören. Besonders wichtig wird die Reinigung der Zahnzwischenräume, wenn Kinder und Jugendliche eine Zahnspange tragen. Die professionelle Zahnreinigung ist während einer kieferorthopädischer Behandlung sehr wichtig, um die Mundgesundheit zu erhalten.

Implantate und die Professionelle Zahnreinigung

Vor einer Implantation ist die professionelle Zahnreinigung unentbehrlich, um die bakterielle Infektion vor dem operativen Eingriff in der Mundhöhle zu minimieren. Die Prophylaxe ist wichtig, wenn man mit einem Implantat oder einer  prothetischen Arbeit versorgt wurde. Implantate sowie Brücken sollten besser als die eigenen Zähne gereinigt werden. Dies erfordert  ein besonders ausgeprägtes manuelles Geschick. Das Airflowgerät kann bei der Implantatreinigung während der PZR verwendet werden, allerdings muss das Pulverstrahlgerät einem speziellen antibakteriellen Pulver verwendet werden.

PZR und Schwangerschaft

Eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung ist vor allem für Frauen sinnvoll, die eine Schwangerschaft planen. Das Risiko der Schwangerschaftsgingivitis sollte verhindert werden, sowie das Risiko das Neugeborene mit Bakterien aus der eigenen Mundhöhle zu infizieren. Karies ist eine Infektionskrankheit. Die Erreger bekommt das Kind von den Eltern. Das Risiko eines Kindes an Karies zu erkranken ist abhängig von der Mundhygiene der Personen, die dem Kind nahe stehen. Eine optimale Mundhygiene ist daher besonders für Mutter und Vater unerlässlich.

Professionelle Zahnreinigung bei Gingivitis

Für Patienten, die an einer Gingivitis (Zahnfleischentzündung) leiden, wird durch PZR,  das Zahnfleischbluten verhindert und beim Vorliegen einer Parodontitis (Entzündung des Zahnhalteaparates) ist die professionelle Zahnreinigung unerlässlich.

Weißere Zähne durch Professionelle Zahnreinigung

Durch die Zahnreinigung werden Verfärbungen, die vor allem durch Genuss von Schwarztee, Kaffee, Nikotin und Rotwein entstehen, beseitigt. Die Zähne werden durch die Säuberung mit dem Airflow weisser und strahlen. Manchmal ist nach der Airflow Behandlung ein Power Bleaching nicht mehr notwendig.

PZR gegen Mundgeruch

Durch die Zahnreinigung mit einer Polierpaste mit Mintgeschmack wird auch der Atem frischer und besonders Patienten, die unter Mundgeruch leiden, profitieren dadurch. Für den Mundgeruch werden zu 90% Bakterien aus der Mundhöhle verantwortlich gemacht. Die Fäulnisbakterien siedeln sich in Schmutznischen, z.B. Zahnzwischenräumen und Grübchen in Zähnen, sowie in den Zungenpapillen an. Vor Allem im hinteren Teil der Zunge können sich Nahrungsreste absetzen. Bei deren Zersetzung werden schlecht riechende Schwefelverbindungen frei. Die Reinigung der Zunge sollte daher zur täglichen Pflege der Mundhöhle dazugehören.

Wie oft zur Professionellen Zahnreinigung

Die PZR wird im Normalfall zweimal im Jahr empfohlen. Bei Patienten mit einer  Parodontitis ist die PZR aber viermal im Jahr notwendig. In welcher Frequenz die professionelle Zahnreinigung notwendig ist, hängt maßgeblich von der täglichen häuslichen Mundhygiene ab. Wer jeden Tag die Zähne sehr gründlich reinigt, mit Zahnseide oder Interdentalbürsten säubert, sowie einen Zungenschaber verwendet, muss weniger die Zahnreinigung in Anspruch nehmen.

2018-02-25T10:31:41+00:00