Zahnhygiene

//Zahnhygiene

Zahnhygiene

Die Zahnhygiene (Zahnpflege) und Mundhygiene sowie möglichst zuckerfreie Kost ist für die gesunde Zähne sehr wichtig.

Für die Gesundheit der Zähne ist eine vollständige Entfernung vom Zahnbelag sehr wichtig. Plaque ist ein haftender Zahnbelag aus Bakterien, welcher den Zahnschmelz angreift und auflöst. Bakterieller Zahnbelag hat eine raue Oberfläche, die eine Anhaftung von Bakterien und die Entstehung von Karies und Parodontitis begünstigt. Plaque lässt sich durch die Zahnreinigung entfernen. Ohne regelmäßige Zahnreinigung werden die Zähne demineralisiert. Die Ernährung ist für die Zahnhygiene auch sehr wichtig. Rohkost leistet für die Zahnhygiene einen wertvollen Beitrag. Vollkorn und Rohkost reiche Ernährung ist für die Zahngesundheit besonders wertvoll. Das Kauen von Lebensmitteln wie Vollkornbrot, Rohkost oder Obst regt den Speichelfluss an und reinigt die Zähne. Essensreste werden weggespült und damit Mundbakterien reduziert, gleichzeitig wird der Zahn mit Kalzium und Fluorid versorgt (Remineralisation). Um die Nahrungsmittel ausreichend zu zerkleinern, muss gut gekaut werden, was vermehrt Speichel produziert. Speichel neutralisiert Säuren. Nahrung die bereits im Mund gut zerkleinert wird, ist für den Magen besser.

Bei auftretenden Zahnkrankheiten wird bei der Diagnostik beim Zahnarzt auch das Zahnfleisch überprüft, denn im Mund befinden sich unterschiedliche Bakterien, die zusammen mit Speiseresten, Sekreten und abgestorbenen Schleimhautzellen den Zahnbelag als bakterielle Plaque bilden.

Die Plaque setzt sich meist am Zahnfleischrand wie auch in Zahnzwischenräumen ab und kann nur durch eine gute Mundpflege beseitigt werden. Die Beläge bilden einen guten Nährboden für weitere Bakterien, was zu Mundgeruch und weiteren Zahnerkrankungen und zu Zahnverfärbungen führt.

 

 

2017-04-16T10:08:33+00:00