Zahnschmerzen

Home/Zahnschmerzen
Zahnschmerzen 2017-05-22T12:13:38+00:00

Was tun bei Zahnschmerzen?

Die Zahnschmerzen treten oft  dann auf, wenn man sie am wenigsten gebrauchen kann: kurz vor einem Urlaub, am Wochenende oder während einer Prüfung. Das ist natürlich Zufall. Ein gesunder Zahn verursacht von alleine keine Schmerzen. Wenn Zahnschmerzen auftauchen, ist es besser sofort zum Zahnarzt zu gehen, um die Ursache herauszufinden. Zahnschmerzen entstehen dann, wenn  der Zahn im inneren Bereich gereizt wird. Ist Karies noch im oberflächlichen Zahnschmelz, verursacht sie noch keine Schmerzen, denn der Schmelz steht mit dem Zahnmark nicht in Verbindung und enthält keine Nerven. Ist jedoch schon das Zahnbein (Dentin) erreicht, kommt es zunächst zwar nicht zum Dauerschmerz, aber vorwiegend bei süßen Speisen zieht es öfters im Zahn. Auch bei kalt und warm macht sich der Zahn bemerkbar. Je tiefer die Karies vordringt, desto intensiver wird die Schmerzempfindung. Ist das Zahnmark erreicht, werden die Schmerzen unerträglicher. Die Zahnpulpa entzündet sich und durch die Entzündung entstehende Schwellungen üben einen Druck auf die Nervenfasern. In diesem Fall ist die Vitalität des Zahnes nicht mehr zu erhalten. Die Zahnwurzeln im Oberkiefer besitzen  Verbindungen zu den Kieferhöhlen, so dass empfindliche Menschen bereits bei einer leichten Erkältung ein Druckgefühl an den Zähnen spüren. Wenn Erkältungen, Schnupfen, Ohrenentzündungen und ähnliche Erkrankungen  verschwinden, gehen  auch die Zahnschmerzen weg. Zahnschmerzen können aber auch von einer entzündeten Kieferhöhle ausgehen, da der Kieferhöhlenboden im engen Kontakt mit den Wurzeln der Backenzähne steht. Thermische Reize wie kalte oder warme Speisen können ebenfalls Schmerzen an den Zahnhälsen erzeugen, wenn diese frei liegen. Freiligende Zahnhälse entstehen  durch Zahnfleischentzündungen, Zahnsteinbildung sowie durch falsche Putztechnik.

Zahnschmerzen beim Kauen

Sollten die Zahnschmerzen beim Kauen trotz vermeintlich gesunder Zähne auftreten, so kann auch eine Erkrankung des Zahnhalteapparates der Grund sein. Ursachen können Abszesse sein, die zusätzlich starke Schwellungen verursachen. Die Überbelastung der Kiefermuskeln können auch die Ursache sein. Nächtliches Zähneknirschen Auch nächtliches Zähneknirschen kann für Schmerzen verursachen. Es entsteht dadurch nicht nur eine erhöhte Abrasion der eigenen Zähne, sondern auch ein kontinuierlicher Druck auf das Zahnfleisch. Außerdem treten Kiefergelenksprobleme und Kiefergeräusche auf. Gegen nächtliches Zähneknirschen fertigen wir Ihnen Knirscherschienen.

Was tun bei Zahnschmerzen?

Schmerzmittel (Paracetamol, Ibuprofen) sollten nur dann benutzt werden, wenn die Schmerzen unerträglich werden. Schmerzmittel sind keine Dauerlösung. Auf keinen Fall dürfen Schmerztabletten mit Alkohol eingenommen werden. Spülungen und Kamillenlösungen Spülungen mit lauwarmem Wasser und Kamillenlösungen bieten kurzzeitige Erleichterung. Öle und antibakterielle Wirkstoffe Die ätherischen Öle und antibakteriellen Wirkstoffe verringern das Schmerzempfinden und wirken antiseptisch. Zahnarzt aufsuchen Zahnschmerzen gehören zu den Schmerzen, bei denen auch Angstpatienten freiwillig den Zahnarzt aufsuchen. Der Zahnarzt findet schnell die Ursache für die Schmerzen und führt die notwendige Behandlung durch. Durch Karies geschädigte Zähne werden versorgt, indem die verfaulte Zahnsubstanz entfernt, gereinigt und die Löcher mit Füllungen oder Inlays verschlossen werden. Öfters werden entzündete Zähne mit einer Wurzelbehandlung beruhigt und die Schmerzen beseitigt. Wundschmerz nach Zahnoperationen oder gezogenen Zähnen lässt mit fortschreitender Heilung nach. Hier muss man auch auf sorgfältige Hygiene achten, damit sich die Wunde nicht entzündet.

Zahnarzt Dr. Hayim in Essen bietet ihnen eine sanfte Lasertherapie. Für eine Laserbehandlung können Sie uns in unseren modernen Zahnarzt-Praxis in Essen besuchen. Wir würden uns freuen, Sie  in Essen  Rüttenscheid begrüßen zu dürfen.