Wurzelkanalbehandlung: Eine oder mehrere Sitzungen?

Wurzelkanalbehandlungen sind in der Praxis häufig. Sie sind hauptsächlich aus den folgenden Gründen notwendig: Eine irreversible (oft schmerzhafte = symptomatische) Entzündung der Pulpa (= Zahnmark, “Nerv”), Absterben der Pulpa infolge von tiefer Karies oder traumatischer Verletzungen des Zahnes. Der Erfolg einer Wurzelkanalbehandlung ist gekennzeichnet durch die Abwesenheit von Beschwerden oder anderer klinischer oder röntgenologischer Befunde, insbesondere sollten keine Entzündungszeichen im Bereich der Wurzelspitze auftreten. Abhängig ist der Erfolg von der Ausgangssituation und von der Art und Weise der Durchführung der Behandlung.

Die Fragestellung des Reviews: Es gibt bezüglich der Häufigkeit kurz- und langfristiger Komplikationen keinen Unterschied zwischen der Wurzelkanalbehandlung in einer Sitzung oder in mehreren Sitzungen. Kurzfristig könnten Patienten, die in nur einer Sitzung behandelt wurden, etwas häufiger unter Schwellungen leiden und diese Patienten nehmen signifikant häufiger Schmerzmittel nach der Behandlung.

Gefundene Studien: 54

Eingeschlossene Studien: 12 ( Total 1787 Patienten)

Bias: 4 niedrig, 4 moderat, 4 hoch

Kommentar:

Wenn die Ergebnisse  gleich sind, dürfte die Zeit- und Kostenersparnis für die Behandlung in einer Sitzung sprechen. Die Patienten ziehen eine Behandlung in nur einer Sitzung  vor, wenn der Erfolg gleich gut ist. Auf Besonderheiten des Patienten, wie etwa eitrige Entzündung mit Schwellung oder die Art und Weise der Durchführung der Wurzelbehandlung (mit oder ohne Kofferdam = Spanngummi, elektrische Längenbestimmung, digitales Röntgen, bakteriendichter Verschluss …) geht der Review nicht  ein.

Keine Schlußfolgerung:

Es existiert kein Unterschied in der Wirksamkeit von Wurzelkanalbehandlungen hinsichtlich radiologischen Erfolgs zwischen Einfach- und Mehrfach-Sitzungen der Wurzelkanalbehandlung. Die meisten Kurz- und Langzeit- Komplikationen sind auch bei häufigeren Behandlungen ähnlich, obwohl die Patienten, die eine Einzelsitzung durchmachen, eine etwas höhere Zahl an Schwellungen bekommen können und wahrscheinlich eher schmerzstillende Mittel nehmen müssen.

Figini L, Lodi G, Gorni F, Gagliani M. Single versus multiple visits for endodontic treatment of permanent teeth. Cochrane Database of Systematic Reviews 2007, Issue 4. Art. No.: CD005296. DOI: 10.1002/14651858.CD005296.pub2