Schnäppchenpreis

//Schnäppchenpreis

Schnäppchenpreis

 

ZAHNERSATZ ZUM SCHNÄPPCHENPREIS

Seit der Gesundheitsreform der Regierung im Jahre 2005 sind verschiedene Vergleichsportale für zahnmedizinische Leistungen im Internet aufgetaucht. Zweite Zahnarztmeinung war der Gedanke von dem jungen Betriebswirt, Holger Lehmann. Er hatte vorher in einer Versicherung gearbeitet und hatte die Idee für ein neues Internetportal für Zahnersatzversteigerungen. Er hatte vor paar Jahren für eine Keramikverblendung im Seitenzahnbereich verschiedene Kostenpläne von verschiedenen Zahnärzten  erhalten. Aus dem Grund dachte er längst an seine Idee im Internet. Die Idee war genauso gut wie die Zeit. Nach der Gesundheitsreform haben viele Zahnärzte nach jahrelangem Festpreis die Möglichkeit bekommen, den Zahnersatz  mit einer privaten Honorarabrechnung zu höheren Faktoren als damalige Kassenfestgebühren zu erstellen. Die Kostenpläne waren Anfang 2005 für die Patienten nicht mehr bezahlbar. So hat Herr Lehmann in Neuss ein kleines Büro gemietet und neben seinem PC ein Kasten Wasser gestellt und aus Bochum eine kleine Medienagentur beauftragt und seine Internetseite veröffentlicht. Zur gleichen Zeit hat ARD und SAT1 Frühstücksfernsehen über sein Vorhaben berichtet. Daraufhin erreichten  die ersten zahnärztlichen Kostenpläne per Fax ins Büro von Herrn Lehmann. Zahndoktor aus Gladbeck war der erste anonyme Zahnarzt mit der ersten Bewertung über eine erfolgreich eingesetzte Teleskopprothese. Diese Arbeit konnte innerhalb einer Woche für einen Patienten aus Bergisch Gladbeck hergestellt werden, weil durch die Reform der Zahntechniker in seinem Praxislabor sowie die anderen versierten Zahntechnikermeister wenige Aufträge bekamen. Die Patienten waren durch die hohen Preise verunsichert und trauten sich nicht mehr in eine Zahnarztpraxis für ihren Zahnersatz zu gehen.

Danach wurde dieses Portal durch die Zeichnung vom Stiftung Warentest bekannt und das Geschäft für Herrn Lehmann boomte.

Nun, der Grund, wieso damals die Patienten zu diesen bestimmten Zahnarztpraxen liefen, war eigentlich der Vertrauensverlust zwischen dem Zahnarzt und dem Patienten und nicht unbedingt der Preis.

Die öffentlichen Körperschaften wie Zahnärztekammer Westfalen-Lippe hat damals sogar versucht mit einem Rundschreiben, dass es den Zahnärzten verboten ist, im Internet auf Zahnersatz zu bieten, keinen Erfolg. Herr Lehmann hatte schon das Rundschreiben von seinem ersten Zahnarztkunden erhalten und mit ARD Reporter auf die Zahnärztekammer Westfalen-Lippe marschiert. Leider wollte damals wie heute keiner vom Vorstand ein Statement über dieses Rundschreiben geben.

Natürlich gefiel dieses ganze Geschehen der konservativen Zahnärztekammer Bayern gar nicht und mit Dr. Janusz Rat und Dr. Martin Reißig, den damaligen Vorständen der Zahnärztekammer Bayern fing dann ein langjähriges Gerichtsverfahren gegen die zweite Zahnarztmeinung. Obwohl auf allen zahnärztlichen Veranstaltungen die Besserwisser- Referenten der Zahnärzte erzählten, dass es mit der zweiten Zahnarztmeinung bald vorbei sein wird, hat das Bundesgerichtshof das letzte Wort gesprochen und im Interesse der Patienten für das Geschäftsvorhaben von Herrn Lehmann im Gegensatz zu den anderen Vorinstanzen entschieden. Die beiden Zahnärzte, die auch Vorstände der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Bayern waren, wollten mit ihrer Klage den Betrieb der 2ten-ZahnarztMeinung unterbinden, was ihnen aber nicht gelungen ist. Durch dieses Gerichtsurteil konnten  sich Patienten auch in Zukunft frei über die Preise und Leistungen von Zahnärzten im Internet informieren können, um anschließend eine freie und bewusste Entscheidung treffen zu können.

 

Wie funktionnieren die zahnärztlichen Auktionsportale?

Als Patient gibt man dort seine gewünschte Behandlung ein und den Ort oder die Region, in der man behandelt werden möchte. Zahnärzte haben dann die Möglichkeit, ihr Preisangebot abzugeben.

Gunnar Schwan von der Stiftung Warentest hat zahnärztliche Auktionsportale analysiert. Er hält diese Portale grundsätzlich für eine gute Idee, weil so verschiedene Meinungen und Kostenvorschläge verglichen werden können. Patientenbewertungen von früheren Patienten sollen helfen, den richtigen Zahnarzt zu finden. Allerdings würden die Angebote der Zahnärzte nicht unbedingt etwas über die tatsächliche Behandlungsqualität aussagen, meint der Warentester.

Muss Zahnersatz teuer sein?

Diese Auktionsportale sind tatsächlich fähig, den Preis für eine Behandlung zu senken. In einem Testfall belief sich der erste Heil- und Kostenplan für ein Implantat auf rund 5.000 Euro. Bei der Online-Auktion gaben mehrere Zahnärzte an, die Behandlung auch für  2.400 Euro durchführen zu können.

Gebührenordnung bietet viel Spielraum

Holger Lehmann, der mit 2te-zahnarztmeinung.de das erste zahnmedizinische Auktionsportal in Deutschland gründete, führt die immensen Preisschwankungen auf die Gebührenordnung für Zahnärzte zurück. Diese GOZ erlaube es den Medizinern, für eine Arbeit verschiedene Faktoren anzusetzen: “Für eine Leistung, die 100 Euro kostet, setzt der eine Arzt den Faktor 1 an, der andere den Faktor 3,5. Das bedeutet, der Erste verlangt 100 Euro und der Zweite 350 Euro – für die gleiche Leistung.”

In ihre Gebote müssen Zahnärzte auch noch die Provision einkalkulieren, die sie an das Portal abführen müssen. Wenn ein Arzt die Behandlung übernimmt, sind es zehn Prozent des Gebots. Wenn er nicht behandelt, zahlt er keine Provision, sagt Lehmann. Ich weiss inzwischen, dass er viele verschiedene Provisionsmodelle hat, die unsichtbar sind.

Angebote sind schwer vergleichbar

Die Angebote sind für die Laien bei schwierigen Implantatarbeiten nicht möglich. Implantologie ist ein Gebiet der Zahnmedizin, wo keine Grenzen gesetzt sind. Zum Beispiel sollte man im Oberkiefer Seitenbereich jeden Zahn mit einem Implantat laut der Konsensuskonferenz der deutschen Gesellschaft für Implantologie (DGI) ersetzen. Manche Zahnärzte bauen hier auch Brücken, um das finanzielle Spielraum zu senken. Einige Zahnärzte benutzen eine schweizerische Implantatfirma, ander das deutsche Produkt, der aber in der gleichen Fabrik in der Schweiz hergestellt wurde und ein viertel günsstiger ist als sein schweizer Mitbewerber. Manche Zahnärzte bauen den Kiefer nicht auf, obwohl das Implantat nicht genug Knochen rundum besitzt. Andere gehen auf Sicherheit und bauen den Knochen rund um das Implantat mit einem teuren Knochenersatz. Das sind alles Faktoren, die man nicht vergleichen kann. Also lassen Sie ein Implantatvergleich im Internet sondern gehen Sie lieber zu Ihrem eigenen Zahnarzt, zu dem Sie ein Vertrauen aufgebaut haben und wissen, dass er sich regelmäßig fortbildet in der komplizierten Materie der Implantologie.

 

Persönliche Beratung beim Zahnarzt

Ob Lobbyverband, Stiftung Warentest oder Zahnarzt – einen gemeinsamen Nenner gibt es:  Alle raten dazu, sich auf jeden Fall persönlich beim Zahnarzt über eine Behandlung informieren zu lassen. Auktionsportale können aber dabei helfen, ein Gefühl für den Marktpreis zu entwickeln. Außerdem sind sie nützlich, um verschiedene Therapieformen kennenzulernen und die Zahl der Zahnärzte, die für eine Behandlung in Frage kommen, zu begrenzen.

Erfahrener Zahnarzt in Essen

In technisch hochwertigen  und modernen  Räumlichkeiten sorgen wir in angenehmer Atmosphäre dafür, dass Ihre Zähne und Ihr Zahnfleisch gesund bleiben. Wenn Sie einen Zahnarzt in Essen brauchen, ist Dr. Hayim in Essen Rüttenscheid für Sie da.

Zahnersatz ist bei uns das tägliche Geschäft. Dr. Hayim hat bisher über 2000 Cerec Kronen, Inlays, Onlays in seiner Praxis mit dem 3D Verfahren ohne Abdruck und Provisorien hergestellt. Seit letzem Jahr stellen wir auch die komplizierteren Brückenversorgungen ohne Abdruck mit einer neuwertigen und genaueren Methode mit Hilfe einer Intraoralkamera und der neuen Software. Diese Kamera kann auch direkt Ihre  Zahnfarbe bestimmen. Wir können die Modelle über Nacht mit einem 3D Drucker ausdrucken und die Arbeit auf dem Modell überprüfen, bevor wir sie in den Mund einsetzen.

Ist ein Zahnarzt in Essen Rüttenscheid gefragt, sind Sie bei uns in jedem Fall richtig. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer Zahnarztpraxis in Essen: in der zentral gelegenen Rüttenscheider Strasse 194-196.

 

2018-02-16T19:41:35+00:00