Sytematische Parodontalbehandlung

//Sytematische Parodontalbehandlung

Sytematische Parodontalbehandlung

Sytematische Parodontalbehandlung

 

Die Systematische Parodontalbehandlung beginnt mit einer erfolgreichen Kontrolle der bakteriellen Infektion.Alle Ablagerungen werden in der Sitzung von den Zahnoberflächen und aus den Zahnfleischtaschen entfernt.

Intensive Vorbehandlung

Während der Vorbehandlung wird Zahnstein entfernt und die richtige Mundhygiene besprochen und erklärt. Einige Wochen nach Abschluss der Vorbehandlung reevaluiert Dr. Hayim,

  • die Mitarbeit des Patienten und die Erfolgschancen der Zahnfleischtherapie
  • die Zahnfleischentzündung durch die lokalen Maßnahmen zurückgeht
  • ob es noch Zahnfleischtaschen über 3 mm bestehen

Therapie mit vielen Einzelmaßnahmen

Nach der Genehmigung der Zahnfleischtherapie bei den gesetzlichen Versicherten beginnt schließlich die Hauptbehandlung in mehreren Etappen. Hier werden die Ablagerungen in den Zahnfleischtaschen auf der Wurzeloberfläche der Zähne (Konkremente) und entzündliches Gewebe aus den Zahnfleischtaschen entfernt. Die Wurzeloberflächen geglättet und das Zahnfleisch eventuell remodelliert, um optimale Voraussetzungen für eine Ausheilung zu schaffen und weiteren Parodontitis- Erkrankungen vorzubeugen.

Nachuntersuchungen und Nachbehandlungen

Regelmäßige Nachuntersuchungen des Patienten nach Abschluss der Behandlung sind wegen der Tendenz zu Rezidiven der Zahnfleischentzündungen nötig. Die Nachuntersuchung dient auch dazu, die Mitarbeit des Patienten zu kontrollieren und ihn weiter zu motivieren.

Voraussetzungen für langfristigen Erfolg

Der Erfolg einer Parodontalbehandlung hängt von verschiedenen Faktoren ab. Wie schnell und nachhaltig die Therapie anschlägt, liegt an der Schwere der Parodontitis, am Zustand des Kieferknochens und der Zähne sowie an der Anzahl und Art der infiziösen Keime und Bakterien. Die höchste Voraussetzung für den Erfolg der systematischen Zahnfleischbehandlung ist die ständige Mitarbeit des Patienten. Sie besteht in einer korrekten Mundpflegemsowie in einem neuen Ernährungsbewusstsein und Kauverhalten – Faktoren, die für das Anschlagen der Therapie wichtig sind.

Wir erklären Ihnen dann, wie sie persönlich die eigene Mundhygiene optimieren könen, damit nicht so schnell Neu-Infektionen auftreten können. Meistens wird diese Behandlung in ein bis vier Sitzungen durchgeführt. Die Entfernung des bakteriellen Biofilms aus den Zahnfleischtaschen und danach die Glättung der Wurzeloberfläche wird fachmännisch  als “Scaling” und “Root Planing” bezeichnet  und stellt die wirkungsvollste Therapie dar, die in der modernen Zahnarzt-Praxis von Dr. Hayim in Essen Rüttenscheid persönlich mit speziellen Paro-Instrumenten durchgeführt wird. Diese Behandlung ist schmerzfrei, weil das Zahnfleisch nicht mehr wie früher geschnitten und zugenäht wird. Diese Behandlung wird heute minimal invasiv und für die Patienten sehr schonend durchgeführt und zeigt innerhalb von paar Tagen die maximale Wirkung und  das Zahnfleisch blutet nicht mehr.

Vier Wochen später wird die Wirkung dieser Behandlung überprüft und eventuell mit einer Helbo Laser Behandlung ergänzt.
Da die Parodontitis eine chronische Entzündung des Zahnhalteapparates ist, sollte unbedingt weitere Nachsorge- Untersuchungen durchgeführt werden. Wir nehmen Sie , Ihr Einverständnis vorausgesetzt, auf unser Recallprogramm auf und führen bei Ihnen regelmäßige Kontrollen mit einer professionellen Zahnreinigung durch. Nur so können wir gewährleisten, dass die Parodontitis nicht zurückkehrt und die Bakterien die Zahnfleischtaschen wieder ansiedeln. Nach dem Scaling und der Wurzelglättung sind in den meisten Fällen keine parodontal-chirurgischen Maßnahmen mehr erforderlich. Trotzdem brauchen die Patienten weitere spezielle Erhaltungstherapien wie mit Laser. Nur auf diese Weise kann  diese chronische wiederkehrende Erkrankung gestoppt werden, indem wir in regelmäßigen Abständen die Plaque von den Zähnen und der Biofilm aus den Zahnfleischtaschen entfernen.
2018-02-24T13:41:00+00:00