Die vollanatomische Zirkonoxidkrone

//Die vollanatomische Zirkonoxidkrone

Die vollanatomische Zirkonoxidkrone

Die vollanatomische Zirkonoxidkrone

Dr. Hayim in seiner Zahnarztpraxis in Essen verwendet die vollanatomische Zirkonkrone vor allem für die Backenzähne. Diese moderne Kronenversorgung ist erst seit kurzem verfügbar. Sie werden aus einem massiven Block Zirkoniumdioxid im CAD-CAM Verfahren gefräst. Nach dem Bemalen und Sintern entsteht eine zahnfarbene, vollkeramische Krone. Vorteil: Sie sind ausserordentlich stabil, korrosionsbeständig und haben eine hohe Lebensdauer. Die Gefahr einer Fraktur der Verblendung besteht bei dieser Kronenart nicht mehr, weil es keine Verblendung gibt!

Vollanatomische Zirkonkronen werden sicher in den nächsten Jahren die Standardkronen. Die Technik kommt zum richtigen Zeitpunkt: Gold ist in den letzten Jahren extrem im Preis gestiegen.

Zahnarzt Dr. Hayim in Essen freut sich deshalb, Ihnen mit dieser Technik einen funktionell gleichwertigen Zahnersatz anbieten zu können, welcher optisch schöner ist als die metallischen Vollgußkronen und biologisch besser verträglicher ist als die Vollgußkronen aus Chrom Kobalt Legierung.

Der vollkeramische Zahnersatz ist mittlerweile eine „High-End-Versorgung“ für viele Patienten. Diese Möglichkeit von Zahnersatz entwickelt sich zu einer qualitativ hochwertigen und ästhetischen Standardversorgung, die viele Vorteile im Vergleich zu anderen Versorgungen, wie z.B. NEM-Legierungen, aufweist. Damit diese aber dauerhaft erfolgreich ist, müssen neue ökonomische Herstellungsverfahren und die dazu geeigneten Werkstoffe für das Dentallabor bereitgestellt werden. Ein Ansatz für die besonders wirtschaftliche Herstellung von vollkeramischem Zahnersatz ist die vollanatomische bzw. monolithische Versorgung aus Zirkonoxid. Monolithisch (= aus einem Guss bzw. aus einem Stück) bedeutet, dass der Zahnersatz nicht in mehreren Schichten aufgebaut ist, sondern eben aus einem Stück (Werkstoff) besteht. Diese Versorgungsform hat das Potenzial, sich als kostengünstige sowie ästhetische und langlebige Standardversorgung, vor allem für Anwendungen im Seitenzahnbereich bei höheren Belastungskräften , zu etablieren.

Die Motivation, die zur Entwicklung der vollanatomischen bzw. monolithischen ZrO2-Restauration geführt hat, war ganz klar der Wunsch nach einer besseren und vor allem schöneren Alternative zur NEM- bzw. Cr-Co-Standardversorgung . Die Vorteile dieser Art der Restauration im Vergleich zu Chrom-Kobalt sind die Werkstoffeigenschaften des transluzenten Zirkonoxides :

  • kein Schichten, einfache und sichere Herstellung der Restauration
  • ökonomische Herstellung und Qualitätssicherung durch Automatisierung
  • kein Chipping
  • minimalinvasive Präparation und bei Platzmangel einsetzbar
  • höchste Biokompatibilität
  • geringe Wärmeleitfähigkeit
  • ästhetischer keramischer Werkstoff

Einen großen Beitrag zur ökonomischen Herstellung der Versorgungen liefert die zunehmend automatisierte und digitalisierte Prozesskette der CAD/CAM Technologie. Mit 5-Achs-Frässystemen, ausgestattet kann die Ausführung der vollanatomischen Restaurationen entweder über ein Wax-up oder mithilfe einer Zahnbibliothek erreicht werden, aus der dann das entsprechende anatomische Design ausgewählt werden kann. Durch den Einsatz von immer feineren Fräsern bis zu 0,3 mm können auch feinste Fissurendetails abgebildet werden .

 

Das Zahnersatzangebot von Dr. Hayim in Essen umfaßt unter anderem CAD/ CAM- gefertigte monolithische Zirkonoxidkronen und -brücken. Sie erhalten die vollkeramischen Restaurationen von uns zum Tarif der Regelversorgung. Das heißt Sie zahlen nur den Anteil, den Sie auch bei entsprechender Regelversorgung der gesetzlichen Krankenversicherung zahlen würden. Bonusanspruch berücksichtigt reduziert sich dieser Anteil ein weiteres Mal um 10% bzw. 15%.

Was heißt Regelversorgung? | Als Regelversorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung sind Kronen und Brücken aus einer nichtedelmetallischen Legierung vorgesehen. Je nachdem um welche Zähne es sich dabei handelt wird eine zusätzliche Keramikbeschichtung, Verblendung genannt, bezuschußt. Im Oberkiefer reicht diese gesetzliche Verblendgrenze bis zum zweiten kleinen Backenzahn, im Unterkiefer bis zum ersten.

Was ist monolithischer Zahnersatz? | Monolithische Kronen und Brücken sind vollkeramischer Zahnersatz, der mit Cad/ Cam- Technik einteilig aus einem Zirkonoxidblock herausgefräst wird. Nach einem Sinterungsvorgang werden die Restaurationen dann lediglich noch glasiert und mit Keramikfarben charakterisiert. Monolithischer Zahnersatz stellt äshetisch und materialtechnisch eine echte Alternative zu den oben beschriebenen vollmetallischen und keramikbeschichten metallischen Kronen und Brücken dar. Auch wenn Material und Methoden in diesem Zusammenhang bei weitem nicht das Ende der Fahnenstange innovativen Zahnersatzes darstellen, so lassen sich im Vergleich zur Regelversorgung doch beeindruckende Ergebnisse erzielen.

Zahnarzt Dr. Hayim in Essen stellt die vollanatomischen Zirkonoxidkronen- und Brücken in seiner eigenen Zahnarztpraxis oft ohne Zahntechniker mit der neuesten §D CAD CAM Zahntechnik her.

2018-02-24T16:32:26+00:00